Jenfelder Au - Hamburg-Wandsbek

Wohnsiedlung auf einem ehemaligen Kasernengelände 2011

Das Dreihaus umfasst insgesamt 3 Wohneinheiten als familentaugliche Maisonettewohnungen. Die beiden unteren Hausteile verfügen über einen eigenen Garten, der obere Hausteil über eine große, private Terrasse auf dem Dach des niedrigeren Gebäudeteils.

Im Gegensatz zu einer typischen Reihen- oder Stadthausbebauung sind die Wohneinheiten vorwiegend zu den Breitseiten des Gebäudes ausgerichtet, was einen engen Bezug zwischen Innen- und Außenwohnbereichen erleichtert. Zugleich verfügt jeder Hausteil über einen privaten Außenzugang mit eigener Haustür. Jede der drei Wohneinheiten bildet sich zu ihrer "eigenen" Hausseite im Osten, Norden und Westen ab.

Angeboten werden sehr unterschiedliche Wohnqualitäten und Wohnungsgrößen von 102 m2 - 131 m2 Wohnfläche (3 Zi). Die privaten, wohnungsbezogenen Außenflächen unterscheiden sich in Größe, Lage und Ausrichtung - von ca. 50 m2 Dachterrasse bis zu ca. 80 bzw. 140 m2 Gartenanteil.

Insgesamt fungiert dieses Wohnkonzept als Mittelweg zwischen Ein- und Mehrfamilienhaus - mit sehr eigenen  Wohnungsgrößen, Qualitäten und Identifikationsmerkmalen für die drei Bewohnerparteien.

Entwickelt wurde der Haustyp im Rahmen eines kooperativen Gutachterverfahrens der Stadt Hamburg für die Bebauung eines ehemaligen Kasernengeländes in Hamburg Wandsbek.

Blick von Nordosten
Blick von Südwesten
Ansichten
Grundriss EG
Grundriss 1.OG
Visualisierung
Aufgang zum oberen Hausteil
Blick auf die obere Wohneinheit
Grundriss 2.OG
Grundriss 3.OG
Ansicht von Norden
Broschüre der Stadt Hamburg